Zickzack

Am Morgen hat ja jeder so seine Rituale. Die einen springen um sechs Uhr aus den Federn, absolvieren einen Zehn-Kilometer-Lauf, duschen kalt, trinken selbst gepressten Gemüse-Obst-Saft und starten frohgemut in den Tag. Andere quälen sich aus dem Bett, tasten sich zombiemäßig zum Kaffee und haben nach zwei Stunden immerhin beide Augen offen. Mich hat heute die Straße auf dem Weg zur Arbeit gefordert: Durch mehrere kleine Baustellen hieß es erst auf die eine Straßenseite wechseln, dann wieder zurück und noch mal auf die andere. Zickzack-Kurs zum Wachwerden. Willkommen im Tag. (em)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...