Zum Herbstfest dürfen Gummi-Enten nicht fehlen

Heimatverein organisiert am Sonntag ein buntes Treiben mit Gottesdienst und Showprogramm im Mühlenhof

Niederschindmaas.

200 Gummi-Enten schwimmen am Sonntag im Rolandsbach in Niederschindmaas. Dann findet zum Herbstfest des Heimatvereins bereits zum zehnten Mal ein Entenwettrennen statt. Der Startschuss ist gegen 14 Uhr geplant. Dann bringen Bürgermeister Frank Taubert (Freie Wähler) und Gemeindewehrleiter Matthias Machatz die nummerierten Plastik-Enten, die von den Besuchern zuvor für einen symbolischen Betrag erworben werden können, ins Wasser. Sie müssen eine Strecke von rund 200 Metern im Rolandsbach zurücklegen. Die Eigentümer der fünf schnellsten Tiere dürfen sich über attraktive Sachpreise freuen. "Als Hauptgewinn haben wir diesmal eine Kinderschaukel", sagt Peter Groß, Vorsitzender des Heimatvereins Dennheritz/Schindmaas.

Das Herbstfest im Mühlenhof hat sich längst zu einem festen Bestandteil im Veranstaltungskalender des 1300-Einwohner-Ortes entwickelt. Von 10 bis 18 Uhr ist für ein buntes Markttreiben gesorgt. "Wir erwarten rund 10 Händler und Landwirte mit frischen Produkten", sagt Groß. Zudem wird zum Erntedankgottesdienst eingeladen. Für Stimmung sorgen die Linedance-Gruppe "Wilde Horde" und die "Meeta-Girls" aus Meerane. Das Team der Kindertagesstätte "Pfiffikus" betreut die Mal- und Bastelstraße. Die Zufahrt zum Veranstaltungsgelände ist über die Äußere Dorfstraße möglich. (hof)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...