600.000 Euro für Digitales in Schulen

Oberlungwitz will Grund- und Oberschule ausrüsten

Oberlungwitz.

Während beim rund 1,7 Millionen Euro teuren Anbau an der Oberlungwitzer Pestalozzi-Oberschule schon der Endspurt läuft und bis Jahres Ende alle Arbeiten abgeschlossen sein sollen, werden in der Stadtverwaltung bereits die nächsten Großinvestitionen in die Bildungsstätten vorbereitet. Rund 600.000 Euro sollen in die Digitalisierung der Schulen fließen.

Konzepte, die besagen, was in der Grund- und in der Oberschule passieren muss, wurden in den vergangenen Monaten von der Stadtverwaltung erarbeitet. Die Verantwortlichen in den Bildungsstätten haben zudem medienpädagogische Konzepte erstellt. Zunächst wird es nach Worten von Bürgermeister Thomas Hetzel (parteilos) darum gehen, mit Glasfaseranbindungen und Netzwerken in den Schulen schnelles Internet bis in jedes Klassenzimmer zu bringen. Dann müsse noch geklärt werden, welche Endgeräte angeschafft werden. Aus dem viel diskutierten Digitalpakt der Regierung erhält Oberlungwitz wahrscheinlich knapp 250.000 Euro. "Das wird für das was wir vorhaben, nur bedingt ausreichen", stellte Hetzel in der jüngsten Stadtratssitzung klar. (mpf)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.