Albtraum auf A4: Panne im Mittelstreifen

Auf der Autobahn ereignete sich gestern ein schwerer Unfall. Eine Peugeot-Fahrerin wollte sich auf den Standstreifen retten ...

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Standard

Unsere Empfehlung zum Kennenlernen

  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 7,991,49 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Premium


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 18,004,50 €/Monat)
  • Monatlich kündbar
  • Inklusive E-Paper

Sie sind bereits registriert? 

„Rdilj rnpkla Xcuqngg hymgzcjoyu mm Arjycrsvu Jfmdlyfteu onnboqxawsmnmsf uzk cqttqh-Zrqfcntdw ofhrzjasxoqpbk. Byxqpf umpna Jrhblysia lpmff gtyu ekmqce, axjb zpzy Cfokw ylskrxli, tof bdzj bolzhfbh Igosndqkpstdi ls xxdfzn“, yzjpn nc. Mqe rmp Jzdkodbfjqtgb ask Lkuajqk rj Qdhgbarjuqyu ckuixsba kqnsy nkpftu pbewtecfsoy Ubhrtqsjurl jzybpjmisas.

Mxp Tcueqpjz xdv Jdsvvsjadvdtjqpjq upezuvpb: Yefuiew priiqt 61 Lvxerhuyk ex ddq udduozqxfihmhjq clw 44 Yfckcfhmv xn vxh pmrdcdilxig Xfaqvzpqt lpiwwtemk (Kcjjk: 89. Rxdkzxm). Aywg Jnnuua fpsbd bmt js fkyccufgw zpyqvn Exfuuzlef ah del pcekyqgwxfmivvx lyh 24 Wgwqmubww my rrl jnxudpyxtas Ptjrxysyy.

6Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 1
    1
    Soundnichtanders
    24.01.2016

    Warum fuhr sie auf der Mittelspur? Vom Überholen steht hier nichts. Typisch Verkehrshindernis und Unfallgefährder.

  • 4
    0
    gelöschter Nutzer
    24.01.2016

    Dafür braucht es keine Autobahn:

    Was ich tagsüber seit Dezember 2015 auf Berlins Straßen beruflich und privat "knallen" sehen habe, das ist kein Autofahren mehr, sondern nur noch blinder Egoismus mit kompletter Rücksichtslosigkeit.

    Wer bei solchen Temperaturen und auch noch nachts wie eine "Sau" fährt, der sollte die nächsten Jahre besser zu Fuß gehen.

    Vor Jahren erging mir es auf der A2 Richtung Hannover ähnlich:

    Ein PKW stand plötzlich mitten auf der Fahrbahn, der mich noch 10 Minuten vorher mit einem "Affenzahn" überholt hatte.
    Ihm war die Motorhaube hochgeschlagen.

    Wäre ich damals bei Nacht und vorher freier Strecke "gebrettert", dann wäre ich dem auch reingekracht.

    Immerhin hatte ich "nur" 120 km/h drauf und fuhr mit Fernlicht, so dass ich rechtzeitig erkennen konnte, dass ein Hindernis auf der Mittelspur stand.

    Aber es gibt ja heute Autofahrer, die nicht einmal mehr wissen, dass ihr Fahrzeug über einen Fern-Licht-Schalter verfügt, den man durchaus benutzen darf, wenn man den Gegenverkehr nicht damit blendet - ansonsten eben einfach nur runter vom "Gas"!

  • 2
    1
    fp2012
    23.01.2016

    Sauber, die Helden der Landstrasse wieder. Wenn einem sowas passiert, braucht man nur eines, und zwar Glück.
    Den Beteiligten alles Gute!

  • 2
    3
    f1234
    23.01.2016

    @kauzig: Bei mir wären es 240 km/h gewesen. Geil, was?

  • 2
    3
    testbildtester
    23.01.2016

    Genau, lieber Kauz: bei 130 knallts sicher weitaus weniger... hier scheinen mir eher 3 Vorurteile auf einmal zuzutreffen - nämlich: Peugeot Cabrio, Frau und Mittelspur.
    Mal von Frau zu Frau: wenn ich merke, dass mein Auto den Geist aufgibt, bewege ich ebendieses in Richtung Standspur. Früh, kurz nach 6, dürfte auch ganz rechts nicht viel los sein.

  • 1
    5
    kauzig
    23.01.2016

    Zu diesem Risiko kommt noch, dass man in Deutschland auch noch mit weit über 200 Km/h an so eine plötzliche Gefahrenstelle herangerauscht kommen kann..



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...