AMC gibt nicht nur auf zwei Rädern Gas

Noch im ersten Halbjahr hat der Automobil- und Motorradclub Sachsenring einige Höhepunkte über die Bühne zu bringen.

Oberlungwitz.

Wenn der Belarus vom niederländischen Traktorpulling-Team Spetsnaz unter Vollgas steht, dann lassen rund 1000 PS den Boden beben. Den Showtruck durften die Besucher des Russentreffens auf dem Festplatz an der Goldbachstraße in Oberlungwitz im vergangenen Jahr beim Pulling erleben. Jetzt steht das 14. Treffen an.

Die Vorbereitung dieses Events der Dampfhammerklasse, das vom 10. bis 12. Mai stattfindet, wird am Freitag beim Clubabend des Automobil- und Motorradclubs Sachsenring (AMC) ab 19 Uhr in der Gaststätte "Rast am Ring", Gewerbegebiet "Am Sachsenring" direkt an der B 180 eine Rolle spielen. Von den Vorbereitungen für diese Veranstaltung wird am Freitag Thomas Werner, Vorstandsmitglied für Ortsklubangelegenheiten, berichten.

Christoph Ulrich

Ulrichs Bilanz:Der „Freie Presse“-Wirtschaftsnewsletter von Chef­korrespondent Christoph Ulrich

kostenlos bestellen

AMC heißt nicht bloß Motorrad-Grand Prix. Im Laufe eines Jahres ist der Club als einer der mitgliederstärksten der Region an vielen Veranstaltungen beteiligt. So unterstützen AMC-Mitglieder am 12. Mai auch das Seifenkistenrennen auf dem Sachsenring. Gäste, die am Sonntag das Russentreffen inklusive Traktorpulling-Spektakel miterleben wollen, haben ein paar Meter entfernt gleich noch Gelegenheit, ein Rennen der Motorlosen zu besuchen. Die beiden Seifenkistenpiloten Heike und Bert Hoppe aus Callenberg werden am Freitag beim Clubabend die AMC-Mitglieder über die Veranstaltung informieren.

Inzwischen sind beim AMC auch die Vorbereitungen fürs Hexenfeuer zur Walpurgisnacht abgeschlossen. Weil die Veranstaltung im vorigen Jahr der Renner gewesen ist, hat der Club eine Neuauflage anberaumt. Auf dem ehemaligen Bahnergrundstück an der Goldbachstraße wird der Hexe am 30. April eingeheizt. "Für die Musik sorgt RB II", sagt AMC-Sprecherin Kristin Heinrich. Für die Kinder hat sich der AMC auch etwas einfallen lassen. "Für sie gibt es von 17 bis 19 Uhr ein kleines Hexenfeuer, über dem sie ihr Stockbrot grillen können."

Was den Motorsport anbelangt, da steht am 24. April von 16 bis 18 Uhr das erste Freilufttraining des Pocket- und Minibikenachwuchses auf der Fläche des ADAC-Logistikzentrums an. Hier drehen vor allem die Schnupperkursteilnehmer aus dem vergangenen Jahr ihre Testrunden. Am 24. Mai gedenkt der AMC traditionell mit einer Kranzniederlegung am Guthrie-Stein den verunglückten Rennfahrern. Das erste Halbjahr im AMC-Kalender beschließt am 14. Juni. Dabei sind die Vorbereitungen auf den Grand Prix und die Formel E die Themen.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...