Amtsgericht bleibt in Hohenstein-Ernstthal

Der Direktor des Gerichts widerspricht energisch Umzugsgerüchten.

Das Amtsgericht in Hohenstein-Ernstthal.

Gerüchten über einen baldigen Wegzug des Amtsgerichts aus Hohenstein-Ernstthal hat Direktor Günter Elfmann jetzt einen Riegel vorgeschoben. Die Einrichtung an der Conrad-Clauß-Straße werde an Ort und Stelle verbleiben, und das "für die nächsten paar Jahrzehnte", sagte Elfmann auf Anfrage.

Seit einiger Zeit kursieren Gerüchte über einen Wegzug des Amtsgerichts aus der Stadt. Damit einher gingen Befürchtungen über mögliche weitere Umsatzeinbußen für die Händler in der Innenstadt. Falls die Gerüchte sich bewahrheit hätten, würde mit dem Amtsgericht bereits die zweite öffentliche Institution aus der Stadt verschwinden. Denn das hiesige Finanzamt wird infolge einer Fusion mit dem Finanzamt Zwickau zum 1. Dezember geschlossen werden. Die zwei Amtsgereichte im Landkreis sollen jedoch bestehen bleiben, so Elfmann. (akli)

0Kommentare Kommentar schreiben