Ausstellung - Tetzner-Bild hängt im Hartmann-Haus

Oelsnitz.

Die Stiftung Seifert in Annaberg-Buchholz hat sich seit zehn Jahren der Förderung der zeitgenössischen Kunst verschrieben. Durch Ankäufe von Künstlern und beim Kunsthandel hat die Stiftung eine einzigartige Sammlung zusammengetragen. Die Brüder Jörg und Holger Seifert sehen ihren Schwerpunkt in der zeitgenössischen Kunst des 20. Jahrhunderts, da spielt auch die ostdeutsche Kunstszene eine große Rolle. Einen Querschnitt dieser Sammlung wird es ab Freitag in der Galerie des Heinrich-Hartmann-Hauses, Untere Hauptstraße 16 in Oelsnitz, zu sehen geben. Unter den Werken ist auch ein Selbstporträt des 2007 verstorbenen Gersdorfer Expressionisten Heinz Tetzner. (hpk)

Die Eröffnung der Ausstellung ist am Freitag, 19 Uhr. Geöffnet ist das Heinrich-Hartmann-Hus immer Donnerstag von 9 bis 17 Uhr sowie Freitag, Sonnabend und Sonntag von 14 bis 18 Uhr.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...