Ausstellung zum Ersten Weltkrieg bereits mit mehr als 600 Besuchern

Dieses Kunstwerk von Klaus Kux aus Langenchursdorf gehört zu den Höhepunkten der Ausstellung "Wenn aus Opfern Helden werden" im Daetz-Centrum in Lichtenstein. Das Doppelkreuz - groß im linken Bild zu sehen - besteht aus 700.000 Zahnstochern (im Bild rechts). Sie stehen für einen Teil der Millionen Menschen, die im Ersten Weltkrieg auf den Schlachtfeldern ihr Leben ließen. Vier Jahre lang hat der Kunstlehrer aus dem Lessinggymnasium an dem Werk gearbeitet. Exakt zum 100. Jahrestag des Kriegsendes war das Kunstwerk fertig. Bislang hat die Ausstellung zum Ersten Weltkrieg mehr als 600 Besucher gezählt. Die Schau geht noch bis zum 3. Februar. (erki)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...