Auszeichnung für neue Aufzüge

WG Sachsenring investiert rund zehn Millionen Euro

Hohenstein-Ernstthal.

Insgesamt elf Aufzugsanlagen errichtet die Wohnungsgenossenschaft (WG) Sachsenring derzeit an Plattenbauten. Im kommenden Jahr sollen elf weitere folgen, womit seit 2015 insgesamt 65 Aufzüge erreicht sind. Diese Investition hat die Wohnungsgenossenschaft, die in Hohenstein-Ernstthal, Wüstenbrand und Oberlungwitz als Großvermieter und in der Gebäudeverwaltung aktiv ist, als Projekt mit dem Titel "65Mal ganz nach oben" bei einem Wettbewerb des Verbandes Sächsischer Wohnungsgenossenschaften (VSWG) eingereicht und dafür den diesjährigen VSWG-Award verliehen bekommen.

Nicht nur die Auszeichnung bestätigt laut Michael Wied (Foto), Vorstand der Wohnungsgenossenschaft, dass die Entscheidung richtig war. Auch der Leerstand sei in den Gebäuden mit Aufzug deutlich zurückgegangen und liegt bei unter neun Prozent. "Ein Aufzug kostet komplett etwa 160.000 Euro. Insgesamt haben wir rund zehn Millionen Euro investiert", sagt Wied. Aufzüge seien von den älteren Mietern genauso gewünscht wie von Familien. Für die gibt es in den Plattenbauten mittlerweile auch neue Wohnungsgrundrisse, da meist größere Wohnungen gewünscht sind als sie früher in der "Platte" üblich waren. ( mpf)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...