Autofahrer flüchtet mit bis zu 144 Kilometern pro Stunde vor Polizei

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Ein Autofahrer wollte sich am Mittwoch in St. Egidien einer Polizeikontrolle entziehen und ist mit hoher Geschwindigkeit geflüchtet. Auf der Glauchauer Landstraße fiel Streifenpolizisten laut Polizeibericht des Reviers Glauchau ein Renault auf, der ihnen mit defektem Abblendlicht und eingeschalteten Nebelscheinwerfern aus Richtung Lobsdorf entgegenkam. Die Beamten entschlossen sich zur Kontrolle und wendeten ihren Streifenwagen. Daraufhin beschleunigte der Renault-Fahrer sein Fahrzeug und fuhr mit einer Geschwindigkeit von bis zu 144 Kilometer pro Stunde davon. Erst an der Lungwitztalstraße / Bergstraße kam der Renault-Fahrer der Halteaufforderung nach. Der 44-Jährige, dessen Atemalkoholtest unauffällig verlief, muss sich nun wegen grob verkehrswidriger und rücksichtsloser Fahrweise verantworten. (lasc)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.