Bauhof zapft alte Zisterne fürs Stadtgrün an

in Hohenstein-Ernstthal hilft die Feuerwehr tatkräftig beim Bewässern der Grünflächen. Das Wasser kommt aus einem sehr alten Bauwerk.

Hohenstein-Ernstthal.

Die Stadt Hohenstein-Ernstthal braucht mehr Wasser, damit das städtische Grün - Straßenbäume, Parks und Beete - nicht vertrocknet. Jetzt zapft der Bauhof nicht nur die Zisterne in der Teichstraße an, auch die 140 Jahre alte Zisterne am oberen Markt spendiert jetzt kühles Nass. Der historische Trinkwasserspender, der vor rund 60 Jahren mit dem Bau der zentralen Trinkwasserversorgung seine Bedeutung verloren hat, wurde vor zehn Jahren saniert, dient als Löschwasservorrat und speist heute drei Brunnen. In der aktuellen Hitze ist er ein Glücksfall für die Stadt. Die Feuerwehr hilft mit einem Tanklöschfahrzeug beim Pumpen des Wassers. (hpk)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...