Bauprojekt - Friedhofsmauer soll saniert werden

Heinrichsort.

Die Innenmauer des Friedhofs in Heinrichsort bröckelt vor sich hin. Sie muss dringend saniert werden, sonst bleibt nur noch die Notabsicherung. Außerdem soll der Weg zur Wasserentnahmestelle ordentlich gepflastert werden. Am Dienstag fasste der Ortschaftsrat den entsprechenden Beschluss. Allerdings ist die Finanzierung noch nicht gesichert: Rund 70.000 Euro würden die Bauarbeiten kosten, sagte Ortsvorsteherin Annett Richter (CDU). Davon könnten 46.000 Euro aus Fördermitteln kommen - nur sind die noch nicht bewilligt. Den Rest der Kosten würden sich die Stadt Lichtenstein und die Kirchgemeinde teilen. (ulab)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...