Bei ihr fühlen sich Hunde pudelwohl

Den Bach runter - "Freie Presse" unterwegs im Lungwitztal. Teil 2: Katrin Bohge und ihr Hundefriseursalon in St. Egidien.

St. Egidien.

Eine Begrüßung kann kaum stürmischer verlaufen als hier, in dem kleinen Hunde-Salon an der Lungwitzer Straße in St. Egidien. Mit lautem Gebell kündigt eine muntere Horde die neue Kundschaft an. Struppi, Strolch, Benny und Seppl gehören sozusagen mit zum Team von Karin Bohge und Janina Schikade, Inhaberinnen des St. Egidiener Hundesalons. "Der Türgong funktioniert", sagt Katrin Bohge mit einem Schmunzeln und verweist die Vierbeiner auf ihre Plätze.

"Es ist im wahrsten Sinne des Wortes ein Traum von mir gewesen, diesen Hundefriseursalon zu eröffnen", sagt Katrin Bohge. "Ich hatte im September 2005 eine Eingebung in der Nacht, und daraus wurde ein handfester Plan. Hunde waren schon immer an meiner Seite und irgendwie vermisste ich selbst einen Anlaufpunkt für meine zwei Racker." Schnell wurde aus ihrem Vorhaben Realität. Die Hundeliebhaberin absolvierte eine sechswöchige Ausbildung zur Hundefriseurin in Weimar und suchte nebenbei passende Räume für ihr Vorhaben. "Es war nicht ohne Risiko, die Anschaffung der Geräte war kostspielig. Aber ich wusste, dass Bedarf bestand", sagte sie. Nachdem die Räume in einem ehemaligen Bäcker-Geschäft im April 2006 gefunden waren, begann der Umbau. Auf Kunden musste sie nicht lange warten. Bald waren es mehr, als sie bewältigen konnte, blickt sie zurück. "Ich habe es dann kaum noch geschafft, der Terminkalender war voll."

Deshalb sprach sie Janina Schikade an. Sie kam selbst als Kundin jahrelang ins Geschäft und stieg im August 2017 als zweite Inhaberin bei ihr mit ein. Die beiden Frauen teilen sich seit dieser Zeit die Arbeit im Salon. Täglich gibt es eine kleine Besprechung, das erleichtert die Planung, so Bohge. "Ich bin froh, dass wir zu zweit sind", sagt sie Aber es sei trotzdem nicht immer einfach, mancher Tag im Geschäft sei wie eine "Wundertüte". "Mal steht der Hund, mal sein Besitzer unter Strom", so Bohge. Deshalb bietet das Team sogenannte Schnupperstunden für Welpen an. Auch manuelle Therapie und Massageleistungen gehören zum Service. Denn Katrin Bohge ist ausgebildete Physiotherapeutin für Hunde. "Auf manche Leiden kann ich mit manueller Therapie oder Massage reagieren, aber eigentlich haben wir mit der Friseurleistung genug zu tun." Und es gibt Fälle, bei denen empfehlen die Hundeversteherinnen den Besuch beim Tierarzt. Hautprobleme oder das Stutzen der Wolfskralle zum Beispiel zählen nicht zu ihren Aufgaben. Aber vielleicht kommt schon bald ein neuer Service hinzu: ein Seminar zur Entfernung von Zahnstein mit Ultraschall steht auf dem Plan.

Der Hunde-Salon von Katrin Bohge und Janina Schikade befindet sich in der Lungwitzer Straße 46 in St. Egidien.

www.ihr-hundefriseur.de

 

Teil 3: Das Heimatmuseum in St. Egidien

Teil 1: Matthias Pöschmann und seine Ölmühle 

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...