Berufsfeuerwehrtag - Kinder übernachten im Gerätehaus

Rund 30 Kinder der Jugendfeuerwehr Lichtenstein dürfen vom Sonnabend zum Sonntag ausnahmsweise im Gerätehaus übernachten. "Genau wie Berufsfeuerwehrleute", sagt Jugendwart Danny Erler. Beim Berufsfeuerwehrtag der Jugendwehr stehen für die jungen Floriansjünger den ganzen Tag über Ausbildungseinheiten im Gerätehaus auf dem Programm. Dort wird gegessen und geschlafen. Außerdem rückt die Jugendwehr zu fingierten Einsätzen im Stadtgebiet aus. Die Aktion, auf die sich die Kinder und Jugendlichen das ganze Jahr freuen, ist quasi ein 24-Stunden-Ausbildungstag. Für die Organisatoren der Lichtensteiner Wehr ist der Tag eine echte Herausforderung. (hpk)

0Kommentare Kommentar schreiben