Buch zeigt die Geschichte der Feuerwehr

Freundeskreis Stadtmuseum zieht am Freitag Bilanz

Lichtenstein.

Einmal im Jahr zieht der Freundeskreis Stadtmuseum Lichtenstein bei einer Festveranstaltung Bilanz zur geleisteten Arbeit. Diesmal steht eine neue Broschüre der Schriftenreihe "Geschichte und Geschichten aus Lichtenstein" im Mittelpunkt. Autor Danny Erler befasst sich auf 256 Seiten mit der Geschichte des Feuerlöschwesens der bis 1920 selbstständigen Städte Lichtenstein und Callnberg. Dabei beleuchtet er die Feuerwehrhistorie von den Anfängen bis 1990. Ebenso die Jahre von 1990 bis zum Jubiläum der Wehr im Jahr 2011. "Sicherheit zu jeder Zeit" hat Erler, der selbst passionierter Feuerwehrmann ist, sein umfangreiches Werk überschrieben. Zur Festveranstaltung am Freitag ab 18 Uhr im Daetz-Centrum gibt Vereinschef Konrad Geithner auch einen Ausblick auf die Projekte des kommenden Jahres. Der Verein investiert Jahr für Jahr Fördermittel und Spenden in die Restaurierung von Ausstellungsstücken aus dem Fundus des Museums. Historisch interessierte Lichtensteiner sind zur Veranstaltung herzlich eingeladen. (hpk)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...