Callenberg: Brand in Wohnhaus

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Die Bewohner waren nicht zu Hause, als das Feuer ausbrach. Als sie heimkehrten, bemerkten sie den Brand.

Callenberg.

Nach einem Brand in einem Haus in Callenberg ist ein Bewohner ins Krankenhaus gekommen. Es entstanden 40.000 Euro Schaden. Das Haus ist derzeit nicht bewohnbar.

Laut Polizei war das Feuer am Freitagabend im ersten Stock des Wohnhauses an der Talstraße ausgebrochen, als die Bewohner nicht zu Hause waren. Als sie zurückkehrten, bemerkten sie den Brand. Ein Bewohner ging ins Wohnzimmer und öffnete das Fenster. Der 41-Jährige kam anschließend mit Verdacht Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus, wurde dort aber anschließend wieder entlassen.

Die Freiwillige Feuerwehr Callenberg und die Wehren der umliegenden Ortschaften waren im Einsatz und löschten das Feuer. Zur Brandursache ermittelt die Kriminalpolizei. (sane)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.