Benzin verschüttet: Mann setzt eigene Garage in Brand

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Die Feuerwehr konnte schlimmeres verhindern.

Callenberg.

In der Garage eines Mehrfamilienhauses ist ein Auto fast komplett abgebrannt. Um das Fahrzeug zu löschen, wurde der Fiat auf die Straße gezogen. Die Hohensteiner Straße blieb während der Lösch- und Bergungsarbeiten voll gesperrt. Die Feuerwehr von Langenberg, Callenberg und Langenchursdorf waren im Einsatz und konnten die Ausbreitung der Flammen auf das Wohnhaus verhindern. 

Wie sich inzwischen herausstellte, wollte ein 55-Jähriger seine Kettensäge in der Garage mit Benzin reinigen. Dabei kippte ein Benzinkanister um und der Treibstoff verteilte sich in der Garage. Zwar zog der 55-Jährige geistesgegenwärtig schnell eine Lampe aus der Steckdose, dennoch kam es durch Funkenflug zum Brand, der sofort außer Kontrolle geriet. Der Bewohner blieb unverletzt, es entstand aber ein Sachschaden von etwa 25.000 Euro. (fp)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.