Daetz-Urteil soll verkündet werden

Lichtenstein.

Das Urteil im Rechtsstreit zwischen der Stadt Lichtenstein und der Daetz-Stiftung wird am heutigen Dienstag vor dem Landgericht Zwickau verkündet. Dies teilte die Pressestelle mit. Die Verkündung ist in der Vergangenheit aus verschiedenen Gründen immer wieder verschoben worden. Im Kern geht es um eine Räumungsklage der Stadt gegen die Daetz-Stiftung, die weiterhin einen Teil ihrer Holzexponate im Daetz-Centrum zu stehen hat. Die Dauerausstellung ist seit drei Jahren geschlossen. Ferner geht es auch darum, ob die Stadt Fördermittel zurückzahlen müsste, falls ihre Klage Erfolg hat. Unabhängig vom Prozess laufen weiterhin Gespräche mit dem Ziel einer außergerichtlichen Einigung. Peter Daetz, der langjährige und mittlerweile 90 Jahre alte Kopf der Stiftung hatte Anfang November die Führung an seine Nachfolger weitergegeben. Die Verkündung ist öffentlich und beginnt um 13 Uhr. (akli)

00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.