Diskussion: Wie weiter im Naturschutz?

Anlass ist auch der neue Bericht zum Artensterben

Rödlitz.

Zu einer Diskussionsveranstaltung zum Thema "Zukunft des Naturschutzes in Sachsen" lädt die Partei Bündnis 90/Die Grünen am Mittwoch der kommenden Woche ein. Die Veranstaltung findet im Rödlitzer Vereinsheim statt.

Gerhard Sonntag aus St. Egidien sitzt für die Grünen im Gemeinderat und im Kreistag. Er betont die Brisanz der Diskussion. "Gerade in den letzten Tagen wird ja nach dem UN-Bericht zum Artensterben endlich mal wieder das Thema Naturschutz diskutiert, denn es droht ein beispielloses Artensterben in wenigen Jahrzehnten." Besonders freue er sich deshalb, dass man für die Diskussion den Fraktionsvorsitzenden der Grünen im Sächsischen Landtag gewinnen konnte: Wolfram Günther. Er ist zudem ausgewiesener Spezialist für Naturschutz und Landwirtschaft. Der Veranstaltungsort sei auch nicht zufällig gewählt, so Sonntag: Im Kellergeschoss des Vereinsheims ist die Naturschutzstation Rödlitztal zu Hause. Die gibt es seit rund zwei Jahren.


Auf Landesebene machen sich die Grünen dafür stark, ein lückenloses Netz von Naturschutzstationen in den Landkreisen aufzubau- en. (ulab)

Die Diskussionsrunde "Zukunft des Naturschutzes in Sachsen" beginnt am Mittwoch, 15. Mai, 18 Uhr in Rödlitz. Veranstaltungsort ist das ehemalige Vereinsheim im Kärrnerweg 39d.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...