Ein Paket aus Dresden

Ministerpräsident bedankt sich bei Ehrenamtlerinnen

Lichtenstein.

Die Frauen vom Frauenzentrum Lichtenstein müssen nicht schlecht gestaunt haben, als der Postbote ihnen ein Päckchen überreicht hat. Darin befanden sich nicht nur reichlich Pulsnitzer Pfefferkuchen, sondern auch ein Dankesschreiben. Unterschrieben hatte niemand Geringerer als Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU). Einrichtungsleiterin Ute Hoch weiß diese Geste sehr zu schätzen: "Es tut gut zu wissen, dass dem Ehrenamt kräftig geholfen wird."

Ganz speziell richtete sich der Dank des Ministerpräsidenten an drei Frauen aus den Vereinen Frauenzentrum und Kinderhilfe. Christine Dörr, Renate Köhler und Christiane Bezdicek hatten hunderte von Mund-, und Nasenschutzmasken für Altenpflegeheime, Familien und Kinder genäht. Viele der in Handarbeit hergestellten Masken konnten an den Hewag-Stift in Lichtenstein geliefert werden. Das war noch im Frühling gewesen, als besondere Knappheit an Masken im Landkreis vorherrschte. (akli)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.