Erfreuliche Nachricht in Sachen Radweg

Niedrigere Kosten für ersten Bauabschnitt der Trasse nach Erlbach

Oberlungwitz.

Der erste Abschnitt des neuen Fuß- und Radweges zwischen Oberlungwitz und Erlbach-Kirchberg kann gebaut werden. Der Stadtrat hat in seiner Sitzung am Dienstagabend den entsprechenden Auftrag vergeben. Das Vorhaben, zu dem auch die Erneuerung von 100Metern Trinkwasserleitung im Auftrag des Regionalen Zweckverbandes Wasserversorgung gehört, kostet insgesamt knapp 167.000 Euro. "Wir waren positiv überrascht", sagte Bürgermeister Thomas Hetzel (parteilos). Denn die Kostenschätzung war ursprünglich von 194.000 Euro ausgegangen. Im Haushalt wurden sogar Gesamtkosten inklusive Planung von 270.000 Euro kalkuliert, da Bauprojekte zuletzt ja meist teurer wurden als in den Schätzungen.

Da das Vorhaben mit 90 Prozent Fördergeld vom Freistaat unterstützt wird, hat Oberlungwitz nun deutlich höhere Fördermittel bewilligt bekommen, als benötigt werden. Den Rest wird die Stadt voraussichtlich zurückgeben müssen und wünscht sich wohl, dass er auf direktem Weg nach Lugau fließen könnte. Denn während Oberlungwitz den Ausbau auf einem rund 600 Meter langen Abschnitt übernimmt, wo der jetzige Feldweg noch in einem recht guten Zustand ist, müssen die Lugauer den längeren und schwierigeren Abschnitt in Erlbach-Kirchberg übernehmen. Da die Fördertöpfe leer sind, ist laut Hetzel unklar, wann der Weiterbau erfolgen wird.

Bewertung des Artikels: Ø 5 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...