Fast vergessene Tetzner-Bilder aus der Stube

Gersdorf feiert seinen 850. Geburtstag. Das geht natürlich nicht ohne Heinz Tetzner, den großen Künstler und Ehrenbürger der Gemeinde. Am Mittwoch wurde in der Hessenmühle in der Ortsmitte der Geburtstagsgemeinde eine Ausstellung zu Ehren von Tetzner eröffnet. Es ist eine außergewöhnliche Schau: Die Tochter des 2007 verstorbenen Künstlers, Gabriele Rabe aus Lichtenstein, hatte mit dem Förderverein "Tetzner-Museum" vor geraumer Zeit eine Idee und einen Aufruf gestartet: Wer zu Hause in seiner Wohnstube einen "echten Tetzner" hängen oder stehen hat, möchte ihn doch bitte für eine Ausstellung anlässlich der großen Festwoche zur Verfügung stellen. Viele Kunstliebhaber aus der Region folgten diesem Aufruf. So tauchten eine Reihe von Werken auf, die fast in Vergessenheit geraten waren. Heinz Tetzner gilt als einer der bekanntesten Künstler der Region. Er war mit Ausstellungen unter anderem in New York vertreten. (erki)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...