Firmenlauf mit Teilnehmerrekord?

Am Mittwoch ist es soweit: Der Sachsenring ruft die Läufer. Die Spedition Prüstel macht zum zweiten Mal mit.

Hohenstein-Ernstthal.

Der Countdown läuft. In fünf Tagen startet die vierte Ausgabe des Firmenlaufes Sachsenring. Und es zeichnet sich ein Teilnehmerrekord ab. "Die Zahl der Anmeldungen liegt zum gegenwärtigen Zeitpunkt über dem Vorjahresniveau", sagte Carsten Schmidt vom Veranstalter Sport-Concepte am Donnerstag zur "Freien Presse". 409 Starter aus 45 Teams waren vor einem Jahr beim 3. Firmenlauf Sachsenring dabei. Am kommenden Mittwoch (Start 19 Uhr) wird das Teilnehmerfeld nach Lage der Dinge also noch illustrer. "Viele reizt, einmal auf der originalen Rennstrecke des Grand Prix zu laufen", so Schmidt. Und sie nehmen in Kauf, dass der rund 3,7 Kilometer lange Rundkurs nicht ganz einfach ist. "Ja, er ist schon recht anspruchsvoll", sagt Connie Lerche (33) von der Firma Prüstel Spedition GmbH. Zwölf Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Unternehmens waren bereits im vergangenen Jahr dabei. "Damals haben wir uns ziemlich kurzfristig entschlossen. Wir hatten von dem bevorstehenden Lauf gelesen und uns gesagt: Da müssen wir auch dabei sein. Entsprechend kurz war unsere Trainingsvorbereitung", erzählt Connie Lerche. Die Mannschaft landete zwar nicht weit vorn, aber das war den Läuferinnen und Läufern der Spedition Prüstel gleichgültig. Connie Lerche spricht von einer "guten teambildenden Maßnahme", die großen Spaß gemacht habe. Diesmal geht die Firma mit 17 Starterinnen und Startern in das Rennen. Dabei liegt der Frauen/Männeranteil bei 50:50. Jedes Unternehmen kann beliebig viele Läufer ins Rennen schicken. Ein Team besteht aus vier Mitgliedern, das heißt, dass eine Firma durchaus mit mehreren Teams dabei sein kann.

Aber auch wer zu keinem Unternehmen gehört, das sich an dem immer beliebter werdenden Firmenlauf Sachsenring beteiligt, kann mitmachen. Denn auch die "Freie Presse" ist mit einem Team am Start. Hier können "Einzelläufer" mitlaufen, ohne einen einzigen Cent Startgeld zu bezahlen. Anmeldungen für das "FP"-Team unter red.hohenstein@freiepresse.de.


www.firmenlauf-sachsenring.de

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...