Friseure stehen vor haariger Aufgabe

Am 1. März dürfen die Salons wieder öffnen. Nur in Sachsen müssen die Mitarbeiter jedoch getestet werden - auf Kosten der Salonbetreiber. Das sorgt für Frust.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

44 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

  • 4
    3
    nordlicht
    25.02.2021

    Mir reicht es auch, schon 3 mal den Termin verschoben und der jetzt ist erst am 26.3. Woanders wird man auch keinen bekommen, heisst also warten.

  • 3
    9
    435200
    25.02.2021

    Tja, da müssen eben die Friseure eine Entscheidung treffen.

    Entweder regelmäßige Tests und wieder öffnen. Oder keine Test und eben weiter zu.

    Punkt. Ende. Wo ist das Problem?

    Schaut nach Österreich, dort müssen auch Kunden einen negativen Test beibringen bevor es an die Haare geht.

  • 18
    25
    A80
    24.02.2021

    Die dritte Welle kommt, weil wir noch nicht geimpft sind. Es gibt Leute die halten sich nicht an den Regeln

  • 29
    4
    Lisa13
    24.02.2021

    Man kann nur hoffen , das die dritte Welle nich die Friseure wieder schließt , ehe man seinen Termin wahr nehmen konnte ...ich sehe da schon wieder wo es hingeht