Für Kinder geht's im Dschungel rund

Beim 46. Bergfest auf dem Pfaffenberg fällt heute der Startschuss. Dort fährt seit vielen Jahren ein Express im Kreis. Die Walthers erfreuen mit ihrem Karussell viele Kinder.

Lothar Walter, der einst den "Dschungel-Express" gekauft hat, und Sohn Philipp beim gemeinsamen Aufbau des knallbunten Kinderkarussells. (2)
Der Nachwuchs hilft: Bruno (5), Franz (15) und Cousin Philipp (15).

Von Hans-Peter Kuppe

Philipp Walther freut sich auf das 46. Bergfest. Der 41-jährige aus Chemnitz gehört mit seinem Kinderkarussell "Walthers Dschungel-Express" längst schon zum lebenden Inventar beim Fest auf dem Pfaffenberg. "Sogar Oma Anneliese und Opa Kurt waren hier schon vor vielen Jahren mit der Waffelbäckerei und mein Vater mit dem Kinderkarussell am Start", sagt er.

1991 kaufte Philipps Vater Lothar das Karussell bei der Firma Dietz in Ziegenheim bei Kassel. "Irgendwann hatte er dann keine richtige Lust mehr. Inzwischen ist er 65 und tritt etwas kürzer. Da habe ich das Karussell übernommen." Die Technik des Karussells ist praktisch unverwüstlich. In 27 Jahren gab es noch keine größere Reparatur. "Vor allem muss alles schön bunt sein, damit es die Kinder anlockt", sagt Philipp Walther. Das Wanderleben der Schaustellerei ist Philipp Walther quasi in die Wiege gelegt worden. Eine Lehre hat er mal angefangen, aber wieder aufgegeben. "Ich wollte immer schon Schausteller sein, bin da reingewachsen. Ich war ja schon als Kind mit hier oben auf dem Pfaffenberg." Inzwischen sind schon wieder seine beiden Kinder Bruno (15) und Franz (5) mit auf dem Festplatz. "Da funktioniert das Familienleben nur, wenn die Partnerin das Schaustellerdasein auch mag." Das passt zum Glück. Katrin Bretschneider mischt selbst als Schaustellerin mit, arbeitet am Riesenrad.

Das 46. Bergfest verspricht ein Erfolg zu werden, meint Philipp Walther. "Die Hitze stört gar nicht. Dann kommen die Leute eben abends, wenn es kühler wird. Hauptsache kein Regen." Er hat auf dem Pfaffenberg auch schon Mistwetter erlebt. "2002 sind wir hier oben total abgesoffen. Vier Tage Regen. Das war die absolute Schlammschlacht", erinnert er sich. Wenn man den Meteorologen glauben darf, dürfte das diesmal nicht passieren.

Heute geht es endlich los. Für das Kinder- und Familienfest, heute ab 15 Uhr, steht schon Biene Maja in den Startlöchern. Sie wird mit OB Lars Kluge (CDU) das Bergfest eröffnen. Traditionell gibt es den Luftballonstart, anschließend ein buntes Programm mit Kunos Kinderkiste. Ab 18 Uhr spielt die Band mit dem Dudelsack, A.N.T., 19.30 Uhr ist Fassbieranstich der Gersdorfer Glückauf-Brauerei. Die Höhepunkte danach: Am Donnerstag Kinonacht mit "Jumanji" (21 Uhr), am Freitag Konzert mit Little Country Gentlemen (20.30 Uhr), Am Sonnabend Konzerte mit Karussell (20.30 Uhr) und RB II (22.45 Uhr).

0Kommentare Kommentar schreiben