Greifvogel vor der Linse: Wanderfalke macht fette Beute

Es sind Momente, die dank der einzigartigen Aufnahmen den Betrachter fesseln. Bei diesem Greifvogel handelt es sich um einen Wanderfalken mit einer erbeuteten Straßentaube. Die Taube wurde von dem Großfalken in der Luft gegriffen und kurz darauf am Boden gerupft. Straßentauben zählen zur Hauptbeute des Wanderfalken", erläutert Jens Hering vom Umweltamt der Unteren Naturschutzbehörde im Landkreis Zwickau. Darüber hinaus ist der hier gezeigte Wanderfalke beringt. Daraus lassen sich weitere Kenntnisse ableiten. Nach Information von Gerd Kleinstäuber, Chef des Arbeitskreises Wanderfalkenschutz in Freiberg, wurde der Vogel im Jahr 2008 bei Fürth (Bayern) in einem Nest markiert. "Es handelt sich um ein Weibchen", sagt der Wanderfalken-Experte. Dem Fachmann zufolge konnte dieser Wanderfalke schon mehrmals im Glauchauer Raum nachgewiesen werden. Unser Fotoreporter entdeckte den Wanderfalken auf einer Wiese an der Schlachthofstraße. (jwa)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...