Haftbefehl - Prozess um Gewalt in der Ehe

Wegen versuchter Vergewaltigung seiner Ehefrau sollte ein 36-jähriger Mann sich am Mittwoch vor dem Amtsgericht in Hohenstein-Ernstthal verantworten. Da der mutmaßliche Täter jedoch nicht zur Verhandlung erschienen war, erließ der Richter einen Haftbefehl gegen den Mann mit deutscher Abstammung. Die Tat soll sich bereits im Jahr 2014 in Glauchau ereignet haben, als es zu einem Streit zwischen den beiden Eheleuten gekommen war. Erst drei Jahre später hatte die Frau den Fall zur Sprache gebracht. Zu diesem Zeitpunkt hatte sie sich bereits von ihrem Mann scheiden lassen, der schon einmal wegen Betruges straffällig geworden ist. Zu einem späteren Zeitpunkt soll der Mann sich noch einmal gewaltsam Zugang zur Wohnung seiner Ex-Frau verschafft haben. (akli)

0Kommentare Kommentar schreiben