Hohe Sachschäden nach Sturm

Sturmböen verursachten am Wochenende Verzögerungen im Bahnverkehr sowie kaputte Strom- und Telefonleitungen.

Zwickau/Gersdorf.

Die Polizeidirektion Zwickau meldete für die Landkreise Zwickau und Vogtlandkreis insgesamt 19 sturmbedingte Einsätze im Zeitraum von 19.30 bis 21.40 am Samstagabend. Der Sturm warf Bäume, Telefonmasten und Verkehrsschilder um und beschädigte Gebäudedächer und Stromleitungen. Der Bahnverkehr auf der Strecke Leipzig - Hof kam zeitweise zum Erliegen, da ein Baum in die Oberleitung gestürzt war. In Zwickau stürzte eine Photovoltaikanlage von einem Dach und beschädigte so mehrere parkende Pkws.

Auch im Straßenverkehr gab es mindestens einen wetterbedingten Zwischenfall: Laut Polizei fuhr ein 29-Jähriger sein Auto mit Anhänger in Gersdorf auf der B 180 Richtung Lugau, als sein Anhänger in einer Rechtskurve bei stürmischem Wetter auf die Gegenfahrbahn schleuderte. Der Anhänger und ein Audi Q7 eines 60-Jährigen stießen zusammen. Schaden: 23.000 Euro.

Im Crimmitschauer Ortsteil Frankenhausen stürzte ein Baum auf die Oberleitung der S-Bahn Strecke Zwickau-Leipzig. Die Strecke wurde nach Auskunft des Kundenservice der S-Bahn Mitteldeutschland zwischen 20.28 Uhr und 23.23Uhr in beide Richtungen voll gesperrt, anschließend wurde ein Gleis wieder freigegeben. Der Baum zerstörte zudem die Stromfreileitung und die Freileitung der Straßenbeleuchtung des Wilhelm-Stolle-Wegs.

Es blieb bei Sachschäden. Personen wurden nicht verletzt. (sf/kru)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...