Hohenstein-Ernstthal beweist Mut zur Lücke

An dieser Stelle an der Friedrich-Engels-Straße in Hohenstein-Ernstthal standen einmal zwei historische Häuser. Jetzt klafft hier eine große Lücke, weil die beiden Gebäude wegen Baufälligkeit und weil sich keine Investoren fanden, abgerissen werden mussten. Die Fläche, auf der das rechte der beiden Häuser stand, hat die Stadt schon begrünt und eine Bank aufgestellt. Auch der Giebel des angrenzenden Gebäudes wurde bereits saniert. Jetzt kommt die linke Hälfte dran. Auch hier muss der Giebel des angrenzenden Gebäudes, der noch mit einer blauen Plane zugedeckt ist, saniert werden. Danach soll auch dort eine Grünfläche entstehen. Das kostet zusammen 45.000 Euro. (erki)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.