Hüte

Dieser Tage geraten Kopfbedeckungen von Sachsen des Öfteren zu erhöhter Aufmerksamkeit. Der Anglerhut in Nationalfarben eines staatsbediensteten Hutbürgers oder die Dienstmützen beamteter 45-Minuten-lang-Presseausweiskontrollierer, - der Hut passt meist noch ins deutschlandweit übertragene Bild und mit ihm wird ein Bild vom Träger und den Tragenden geschaffen. Dabei bitte ich um Differenzierung. Denn Mützen und Hüte, ob freiwillig oder unfreiwillig getragen, schützen bei Wind und Wetter das Darunter, auf das es ja am meisten ankommt. Und davon brauchen wir alle dringend so viel es geht. (kru)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...