In den drei Städten gibt es insgesamt 182 Bewerber

Wahlen 2019: Gemeindewahlleiter haben die Wahlvorschläge bekanntgegeben

Hohenstein-Ernstthal/Lichten stein/Oberlungwitz.

Insgesamt sechs Parteien und zwei Wählervereinigungen haben in den drei Städten auf dem Gebiet des ehemaligen Kreises Hohenstein-Ernstthal - Hohenstein-Ernstthal, Lichtenstein, Oberlungwitz - Kandidaten für die Kommunalwahl am 26. Mai aufgestellt. Darüber haben die Gemeindewahlleiter am Donnerstag informiert.

In Hohenstein-Ernstthal schicken die CDU (24), die Linkspartei (9), die Wählervereinigung "Pro Hot" (12), die Freien Wähler (12), die SPD (11), die Grünen (8) und die AfD (6) insgesamt 82 Bewerber ins Rennen, informierte Gemeindewahlleiter Uwe Kempter. Bei der letzten Kommunalwahl vor fünf Jahren waren außerdem noch FDP und Unabhängige Liste am Start. Beide treten nicht noch einmal an.

Christoph Ulrich

Ulrichs Bilanz:Der „Freie Presse“-Wirtschaftsnewsletter von Chef­korrespondent Christoph Ulrich

kostenlos bestellen

In Lichtenstein werden Freie Wähler (24 Kandidaten), CDU (16), SPD (12), Linke (3) und FDP (6) um die 22 zu vergebenen Stadtratsmandate kämpfen, die gleichen Parteien und Wählervereinigungen wie im Jahr 2014. Es gibt diesmal 61 Bewerber, vor fünf Jahren waren es 62.

In Oberlungwitz setzen sich die fünf Wahlvorschläge aus CDU (11 Kandidaten), FDP (15), Linke (3), SPD (3) und AfD (2) zusammen. Insgesamt bewerben sich in Oberlungwitz 34 Kandidatinnen und Kandidaten. Im Stadtrat sind hier 18 Mandate zu vergeben. (erki/mpf)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...