Kappler spendet Helm für guten Zweck

In ein paar Stunden steht fest, welchen Betrag das kunstvolle Unikat des Rennfahrers aus Oberlungwitz eingebracht hat.

Oberlungwitz.

Wer dieses Unikat haben möchte, der muss schon etwas tiefer in die Tasche greifen. Gestern lag das höchste Gebot bei 1010 Euro.

Es geht um einen Motorrad-Spezialhelm, den der Rennfahrer Max Kappler aus Oberlungwitz für eine Internet-Auktion zur Verfügung gestellt hat. Das Geld, das eingenommen wird, soll für einen guten Zweck eingesetzt werden. Die Auktion lauft seit dem 30. September und endet am 10. Oktober exakt um 0.17 Uhr. Bei dem Motorradhelm handelt es sich um keinen gewöhnlichen Helm. "Im Grunde genommen ist er eine spektakuläre Ergebnisübersicht", sagt Max Kappler. Der Künstler Kay Leo Leonhardt aus Meißen hat jedes Resultat, dass der 21-jährige Rennfahrer in dieser Saison bei der Super Sport 300 Weltmeisterschaft erzielt hat, künstlerisch auf dem Helm verarbeitet. So sind die Platzierungen und der Austragungsort des Wettkampfes zu lesen. Am Anfang stand nur der Vorname May auf dem schneeweißen Helm. Dann folgten in bunten Buchstaben Aragon und Assen, die beiden ersten Rennen, die der 21-Jährige in diesem Jahr bestritt. Dazu die entsprechenden Plätze: 15. in Aragon und 12. in Assen.

"Leider verlief die Saison dann nicht mehr so gut", sagte Max Kappler gestern, als er in einem Pressegespräch noch einmal auf die Versteigerung hinwies. Bei einem Rennen kam der junge Oberlungwitzer zum Sturz. Seither war etwas der Wurm drin. Nach allen acht Rennen landete Max Kappler, der für das Racing Team Freudenberg aus Bischofswerda fährt, unter den 45 WM-Teilnehmern auf Platz 27. "Das kann mich nicht zufrieden stellen. Vielleicht habe ich mich selber zu sehr unter Druck gesetzt", so Kappler. Am Ende ist nun aber die vielleicht kunstvollste Ergebnisübersicht entstanden, die es jemals gab.

Der Erlös aus der Versteigerung kommt der Aids-Forschung zugute.

Zur Auktion

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...