Kirchberger erhalten Schutzausrüstung

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Kirchberg.

Für die Stadtfeuerwehr Kirchberg sind neue Persönliche Schutzausrüstungen (kurz PSA) angeschafft worden. "Da die bisherige Ausrüstung nicht mehr den aktuellen Anforderungen für Atemschutzgeräteträger entspricht, haben wir uns für eine Ersatzbeschaffung entschieden", sagt Bürgermeisterin Dorothee Obst (Freie Wähler). Zur neuen Persönlichen Schutzausrüstung gehören 51 Feuerwehrjacken mit und ohne Gurt sowie 51 Feuerwehrüberhosen und Handschuhe. Der Stadtrat hatte im Oktober den Auftrag zur Beschaffung der Jacken, Hosen und Handschuhe an eine Firma aus Lützen zum Preis von rund 68.500 Euro vergeben. Knapp 22.000 Euro stellte der Freistaat Sachsen als Fördermittel zur Verfügung. (ael)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.