Kreistag: Freie Wähler nominieren 70 Bewerber

Wahlen 2019 Lichtensteins Bürgermeister Thomas Nordheim kandidiert

Zwickau/Lichtenstein.

Der Kreisverband der Freien Wähler hat zu Wochenbeginn seine Kandidaten für die Kreistagswahl am 26. Mai gewählt. Nach Angaben des Kreisvorsitzenden Anselm Meyer befinden sich 70 Bewerber auf der Liste, davon zwölf Frauen. Die Freien Wähler stellen derzeit elf der 98 Zwickauer Kreisräte und haben sich laut Meyer zum Ziel gesetzt, ihren Stimmenanteil bei der anstehenden Wahl auszubauen.

Dafür schickt man in den insgesamt 14 Wahlkreisen einiges an Prominenz ins Rennen. So stellen sich zahlreiche amtierende Bürgermeister für die Wählergemeinschaft zur Wahl, darunter Reinsdorfs Ortschef Steffen Ludwig, der schon bisher den Vorsitz über die Freie-Wähler-Fraktion im Kreistag innehatte. Langenweißbachs Bürgermeister Jens Wächtler kandidiert ebenso wie Lichtensteins Rathauschef Thomas Nordheim, Kirchbergs Bürgermeisterin Dorothee Obst und der Oberbürgermeister von Limbach-Oberfrohna, Jesko Vogel. Ebenfalls auf der Liste befinden sich der parteilose Bürgermeister von Lichtentanne, Tino Obst, sowie der Landesvorsitzende der Freien Wähler und ehemalige Werdauer Oberbürgermeister Bernd Gerber. Waldenburgs Bürgermeister Bernd Pohlers hingegen tritt aus Altersgründen nicht mehr an.

Allein aus der Kreisstadt Zwickau haben sich laut Meyer 19Bewerber bereit erklärt, auf Kreisebene zu kandidieren. Verstärkung gibt es auch von Seiten einer Wählervereinigung aus der Muldestadt: Tristan Drechsel von de Bürgern für Zwickau (BfZ), die im Zwickauer Stadtrat als viertstärkste Kraft vertreten ist, wurde nominiert. (ael)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...