Kunst und Handwerk vereint

Eine Sonderausstellung wird am Samstag im Textil- und Rennsportmuseum in Hohenstein-Ernstthal eröffnet. Unter dem Titel "Tradition bis Moderne XI" zeigt die Patchworkgilde Deutschland ihre Exzellenzschau für Textilkunst. Insgesamt 40 Werke haben Museumschefin Marina Palm (Foto) und ihre Mitarbeiter in den beiden Sonderausstellungsräumen angeordnet, was aufgrund der meist großen Formate gar nicht so einfach war. "Es gibt traditionelle Motive, aber auch abstrakte, moderne Arbeiten", sagt Marina Palm über die mit viel Geduld und Fingerfertigkeit geschaffenen textilen Kunstwerke. Bei Patchworkarbeiten werden kleine Stoffteile durch besondere Nähtechniken zu großen Bildern zusammengefügt, was Kunst und Handwerk gleichermaßen ist. Die Vernissage zur Ausstellung beginnt heute, 14 Uhr im Textil- und Rennsportmuseum an der Antonstraße. Zu sehen sind die Textilkunstwerke bis zum 4. November. Geöffnet ist das Museum von Dienstag bis Sonntag, 13 bis 17 Uhr. (mpf)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...