Lars Kluge bleibt Stadtoberhaupt

Der Amtsinhaber hat die Oberbürgermeisterwahl in Hohenstein-Ernstthal gewonnen. Sein Herausforderer sieht das Ergebnis für den OB als Denkzettel.

Hohenstein-Ernstthal.

Kurz nach 22 Uhr stand das vorläufige End- ergebnis der Oberbürgermeisterwahl in Hohenstein-Ernstthal fest. Amtsinhaber Lars Kluge (42, CDU) erfuhr es im "Postgut", wohin er ab 20 Uhr Parteifreunde eingeladen hatte. Gegenkandidat Alexander Weiß (26, Die Linke) befand sich mit seiner Ehefrau Agnes, die gerade ein Baby erwartet, und Freuden im kleinen Parteibüro an der Schulstraße, als die Stimmen ausgezählt waren.

Demnach bleibt Lars Kluge, der mit dem Amtsbonus durchaus favorisiert in das Rennen gegangen war, Oberbürgermeister von Hohenstein-Ernstthal. Er erhielt 63,8 Prozent der abgegebenen Stimmen. Der Herausforderer konnte damit beachtliche 36,2 Prozent auf seinem Konto verbuchen. Die Wahlbeteiligung lag bei 61,1 Prozent.

Für Kluge war es zwar nach 2012 die zweite OB-Wahl, aber gewissermaßen die erste richtige. Vor sieben Jahren gab es neben ihm keinen weiteren Bewerber. Er erhielt damals zwar knapp über 90 Prozent der Stimmen, aber die Wahlbeteiligung war mit etwas über 20 Prozent extrem niedrig. Diesmal ging es wesentlich spannender zu. Bei dem Leserforum der "Freien Presse" hatten sich Kluge und Weiß ein interessantes Rededuell geliefert, bei dem der junge Herausforderer durchaus eine gute Figur machte. Entsprechend groß war bei OB Kluge am Wahlabend nach der Bekanntgabe des vorläufigen Endergebnisses die Erleichterung: "Natürlich ist man nach so einem Wahlabend erleichtert. Ich freue mich, dass mir die Hohenstein-Ernstthaler wieder ihr Vertrauen geschenkt haben."

Auch Alexander Weiß, der von der Linkspartei zudem als Direktkandidat für die Landtagswahl nominiert war und dabei 13,5 Prozent der Stimmen erhielt, war mit seinem Ergebnis zufrieden. "Ich habe immer gesagt, dass ich gewinnen will. Aber trotzdem war ich Außenseiter. Ich bin stolz und glaube, dass das Resultat für den Amtsinhaber durchaus als ein Denkzettel anzusehen ist."

Bewertung des Artikels: Ø 3 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...