Linke laden zur Gedenkfeier ein

Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht wurden vor 101 Jahren ermordet

Hohenstein-Ernstthal.

Der Ortsverband der Linken in Hohenstein-Ernstthal gedenkt am heutigen Mittwoch der Ermordung Rosa Luxemburgs und Karl Liebknechts vor 101 Jahren. Sie galten als wichtige Repräsentanten internationalistischer und antimilitaristischer Positionen. Luxemburg und Liebknecht wurden am 15. Januar 1919 von uniformierten Mördern in Berlin ermordet, die später auch das NS-Regime unterstützten.

"Freiheit ist auch heute nicht selbstverständlich", sagt Sebastian Bernhardt, Vorsitzender des Ortsverbandes der Linken. "Daher ist es weiterhin wichtig, an Freiheitskämpfer wie Luxemburg und Liebknecht zu erinnern." Die öffentliche Gedenkveranstaltung beginnt um 16 Uhr am Gedenkstein an der Ecke Conrad-Clauß-Straße/Friedrich-Engels-Straße. Ein jüngeres und ein älteres Mitglied der Partei werden vor Ort eine Rede halten. Außerdem ist eine Schweigeminute angekündigt. (akli )

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...