Lokalspitze: Reisestein

An der Karl-May-Höhle im Oberwald glitzerte am Sonntag ein kleiner bemalter Stein in der Sonne. Eine niedliche Fledermaus (virale Corona-Bezüge waren wohl nicht beabsichtigt) äugte auf diesem Stein von einem Baumstumpf. Hinten drauf eine kurze Anleitung, dass man den Stein doch bitte an ein anderes malerisches Plätzchen mitnehmen möge, dort fotografieren und ab in eines der sozialen Netzwerke mitsamt einer unverwechselbaren digitalen Markierung, genannt Hashtag. Ein Blick ins Internet ergab, dass der Stein erst am Samstag dort ausgesetzt worden war. Na dann, weiter gute Reise, liebe Fledermaus. (kru)

00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.