Lungwitzbach führt kaum noch Wasser

St. Egidien.

Die anhaltende Trockenheit wirkt sich auch auf die Pegelstände in den Bächen der Region aus. An der Messstelle für den Lungwitzbach in St. Egidien geben die Geräte derzeit einen Wasserstand von knapp 30 Zentimeter an. Von Hochwasser und Starkregen weit und breit keine Spur. Die niedrigste Alarmstufe 1 für Hochwasser wäre bei einem Wasserstand von 1,60 Meter, die höchste Alarmstufe 4 ab 2,30Meter. Derzeit passieren nicht einmal 0,2Kubikmeter Wasser pro Sekunde die das Bachbett an der Messstelle in St. Egidien. Darf man den Vorhersagen der Metorologen glauben, dann ist frühestens am 19.August mal mit einigen Tropfen Regen zu rechnen. Hält die Trockenheit an, wird es auch für die Fischbestände in den Bachläufen der Region kritisch. (hpk)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.