Meeraner Galeriechefin muss ihren Hut nehmen

Trennung nach Zwist mit dem Kunstverein nach nur fünf Monaten

Meerane.

Der Meeraner Kunstverein trennt sich mit Wirkung zum 31. Dezember dieses Jahres von seiner Galerieleiterin Friederike Alb. Eine Begründung dafür lieferte der Vorstand des Vereins nicht. Rainer Hempel vom Vorstand sagt nur so viel, dass eine Zusammenarbeit zwischen den Vorstandsmitgliedern auf der einen und der Leiterin der Galerie "Art In" auf der anderen Seite nicht mehr möglich sei.

Gestern habe der Vorstand alle Mitglieder des Vereins angeschrieben und über die Entscheidung in Kenntnis gesetzt. Alle geplanten Veranstaltungen in der Galerie werden Hempel zufolge weiter durchgeführt, die Öffnungszeiten bleiben bestehen. Nun suche der Verein jemandem, der geeignet ist, die Galerieleitung zu übernehmen.


Friederike Alb wollte gestern auch nichts zu den Umständen sagen. Die Auffassungen hätten nicht übereingestimmt. Erst im Sommer dieses Jahres, als der Vereinsvorstand sich nach personellen Querelen neu formierte, war Friederike Alb als neue Galerieleiterin eingestellt worden.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...