Muldepegel näherte sich der Alarmstufe Eins

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Dauerregen führt zu Anstieg - Erinnerungen an 2013

Landkreis.

Der Dauerregen hat zu einem Anstieg des Pegelstandes der Zwickauer Mulde geführt. Nach dem 8. Mai, als ein Wasserstand von 86 Zentimetern gemessen wurde, zeigte der Pegel in Pölbitz einen mehr als einen Meter höheren Stand. Am Donnerstagabend näherte er sich mit 2,05 Metern bereits der Alarmstufe 1. Diese wird bei einem Stand von 2,50 Metern ausgelöst. Im sächsischen Landeshochwasserzentrum werden jedoch leicht linkende Pegelstände vorhergesagt. Die Situation erinnert an das Jahr 2013, als ebenfalls im Mai ergiebige Niederschläge fielen, die Anfang Juni zu einem Hochwasser führten. Am 2. Juni wurde Katastrophenalarm ausgelöst. (nkd)

30 Tage für 22,49€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 22,49€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 22,49 €