Neuer Unimog Anfang September

Lichtenstein.

Ein lang erwarteter neuer Unimog soll nun Anfang September an den Lichtensteiner Bauhof übergeben werden. Der Termin wurde vom Hersteller bestätigt, wie Dana Falke, Sprecherin der Stadt mitteilt. Durch seine Ausstattung soll der Unimog sowohl zum Kehren der Straßen als auch für den Winterdienst nutzbar sein. Somit entfalle die Notwendigkeit, ein weiteres Fahrzeug anzuschaffen. Mit dem gesparten Geld, etwa 6000 Euro pro Jahr, könne die Stadt mehr Kehrdienste durchführen. Darauf aufbauend hatte die CDU-Stadtratsfraktion eine neue Satzung vorgeschlagen, die die Kehrpflicht der Bürger aufhebt. Einen ersten Entwurf der Satzung soll die Verwaltung noch bis Ende September vorlegen. (akli )

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.