Neun Autofahrer zu schnell unterwegs

Lichtenstein.

Polizeibeamte haben am Mittwoch in der Zeit von 7.30 bis 12.30 Uhr die Geschwindigkeit von Autofahrern auf der Chemnitzer Straße in Lichtenstein in Höhe der Zufahrt zum Miniwelt-Parkplatz gemessen. Es wurden 457 Fahrzeuge ins Visier genommen. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h wurde von neun Fahrzeugführern überschritten. Den Rekord schaffte ein VW-Fahrer, der eine Tempoüberschreitung von 39 km/h hinlegte. Ihm droht nun ein Bußgeld von 160 Euro, zwei Punkte im Verkehrszentralregister und ein Fahrverbot von einem Monat. (hpk)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.