Pflegeheim nimmt im Juli Betrieb auf

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Hohndorf.

Die für Anfang Mai geplante Inbetriebnahme des neuen Pflegeheims in Hohndorf verzögert sich. "Aufgrund von Lieferengpässen bei den Möbeln werden wir erst im Juli starten können", begründet Claudia Kruszka, Leitern des Bereichs Kommunikation der Theodor-Fliedner-Stiftung, die Bauherr ist. Die Baukosten für das Projekt liegen bei 7,5 Millionen Euro. Das sind reichlich 2,5 Millionen Euro mehr als ursprünglich geplant. Denn zunächst sollte das Pflegeheim nur 36Plätze haben. Wegen des ermittelten Bedarfs in der Region wurde die Planung dann noch einmal geändert. Nun werden 57 stationäre Pflegeplätze sowie eine Tagespflege mit 14 Plätzen eingerichtet. Bei Vollbelegung sollen im Heim einmal 30 Mitarbeiter in Vollzeit arbeiten. (vh)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.