Planungen zum Neubau in Callenberg laufen weiter

Landkreis überprüft aktuell Petition der Bürgerinitiative

Callenberg.

Wie es mit den Plänen zum Bau der neuen Straßenmeisterei in der Callenberger Nordstraße weitergeht, bleibt weiterhin ungewiss. Das Landratsamt hat erst einmal die Bremse gezogen und Callenbergs Bürgermeister Daniel Röthig (CDU), gebeten, den Aufstellungsbeschluss zum Bebauungsplan nicht auf die Tagesordnung der Gemeinderatssitzung zu setzen. Das hat jetzt Ilona Schilk, Pressesprecherin der Kreisbehörde, bestätigt. Das Thema soll zu einem späteren Zeitpunkt eine Rolle im Gemeinderat spielen. Grund: Die Verwaltung des Landkreises Zwickau überprüft derzeit die von der Bürgerinitiative "Grünes Band Callenberg" eingereichte Petition. Der Landkreis hatte beschlossen, die Straßenmeistereien in Hermsdorf und Reinholdshain aufzugeben und in einem Neubau an der Nordstraße zu konzentrieren. Lärmbelastung durch die Nähe zur Wohnbebauung und befürchtete Eingriffe in die Natur wollen die Anwohner nicht hinnehmen. Sie plädieren in der Petition für einen Alternativstandort an der Altenburger Straße. "Der momentan geplante Standort in der Nordstraße ist völlig ungeeignet", sagt Rene Engelhardt, der Sprecher der Bürgerinitiative. 350 Bürger beteiligten sich an der Unterschriftenaktion.

Die Petition hatte der Callenberger Heiko Scheu von der Initiative Anfang Oktober bei einem Treffen mit Landrat Christoph Scheurer (CDU) und dem Bürgermeister von Callenberg übergeben. Wie das Landratsamt in einer Stellungnahme erklärte, laufen die Planungen zum Bau trotzdem weiter. "Das Verfahren zum Aufstellungsbeschluss für den B-Plan ist nicht gestoppt", betonte Ilona Schilk. Prüfergebnisse zur Petition liegen noch nicht vor.

Ursprünglich wollte die Bürgerinitiative die Callenberger Gemeinderäte noch einmal intensiver mit dem Vorhaben vertraut und auf die möglichen Folgen aufmerksam machen. Doch den Termin sagte Röthig mit Verweis auf das Schreiben des Landratsamtes ab.

Die Bürgerinitiative "Grünes Band Callenberg" hat seit einigen Tagen ein eigenes Informationsportal im Internet.

Interessierte Bürger können sich auch im Internet unter www.gruenes-band-callenberg.jimdofree.com informieren.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...