Polizei-Streifenauto in Remse demoliert

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Weidensdorf.

Ein Polizei-Streifenwagen ist im Laufe eines Einsatzes im Remser Ortsteil Weidensdorf stark beschädigt worden. Ein 53-jähriger Mann soll am Sonntagabend mehrere Säcke mit Putz aus dem ersten Obergeschoss eines Nebengebäudes auf den Streifenwagen geworfen haben. Dadurch ist die komplette Frontscheibe zersplittert. Den Sachschaden beziffert die Polizei auf mindestens 10.000 Euro. "Das Fahrzeug musste abgeschleppt werden", sagt Polizeisprecher Christian Schünemann. Er berichtet, dass eine Anzeige wegen Zerstörung wichtiger Arbeitsmittel gefertigt wurde. Mitarbeiter aus dem Polizeirevier in Glauchau fuhren am Sonntag gegen 19.15 Uhr an die Straße Am Roten Berg. Auslöser war ein größeres offenes Feuer, durch das es zu einer erheblichen Rauchbelästigung gekommen war. Während die Beamten den Sachverhalt auf dem Grundstück aufnahmen, soll der 53-Jährige die Putzsäcke auf das Polizeiauto geworfen haben. Der namentlich bekannte Mann konnte flüchten, wurde bis Montagvormittag nicht aufgegriffen. Die Polizei stoppte die Suche, will ihn nun vorladen. (sto)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.