Räucherofen brennt ab - Mann greift Polizisten an

In Limbach-Oberfrohna hat ein selbst gebauter Ofen beim Fischräuchern Feuer gefangen. Dessen Besitzer wurde aggressiv, als die Feuerwehr den Brand löschen wollte.

Limbach-Oberfrohna.

Im Krankenhaus ist für einen Mann (31) in Limbach-Oberfrohna der Samstag geendet. Im Ortsteil Kändler hatte er laut Polizei am Abend in einem selbstgebauten Räucherofen auf der Terrasse seines Einfamilienhauses an der Kirchstraße Fisch geräuchert. Der Ofen fing jedoch Feuer. Als der gesamte Ofen in Flammen stand und das Feuer auf das Terrassendach übergriff, informierten Anwohner Feuerwehr und Polizei. Der 31-Jährige versuchte das Feuer selbst zu löschen. Als dies dann die Feuerwehr übernahm, wurde er aggressiv und griff die Polizeibeamten an. Diese überwältigten den Mann. Er wurde mit Verdacht auf
Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus eingeliefert und dort ambulant untersucht. Polizeibeamte wurden nicht verletzt. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet. An Ofen und Terrasse entstand ein Gesamtsachschaden von 500 Euro. (em)

11 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

  • 10
    1
    lax123
    18.10.2020

    Fischräuchern auf der überdachten Terrasse mit einem selbstgebauten Ofen, und wenn der Brand die angreifen die helfen wollen.
    Verrückte Story