Renault-Fahrerin bei Wildunfall schwer verletzt

Lichtenstein.

Eine 26-jährige Renault-Fahrerin ist bei einem Unfall mit einem Wildschwein am Dienstagmorgen schwer verletzt worden. Nach Angaben der Polizeidirektion Zwickau war die Autofahrerin auf der Äußeren Zwickauer Straße in Richtung Bundesstraße 173 unterwegs, als es zu dem Zusammenprall mit dem Wildschwein kam, das plötzlich die Straße überquerte. Die Frau kam zur Behandlung in ein Krankenhaus, das Tier verendete noch an der Unfallstelle. Der Schaden wird auf rund 5000 Euro geschätzt. 

Auch im Lichtentanner Ortsteil Ebersbrunn ereignete sich am Dienstagmorgen ein Wildunfall. Ein 36 Jahre alter Opel-Fahrer, der auf der Mitteltrasse unterwegs war, erfasste kurz vor der Auffahrt zur Autobahn 72 ein Reh, das plötzlich die fahrbahn betreten hatte. Der 36-Jährige blieb unverletzt, das Reh verendete noch am Unfallort. Der Opel musste abgeschleppt werden. Der Schaden wird auf rund 4000 Euro geschätzt. (dha)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.