Schlössernacht: Historische Figur von Altar gestohlen

Bei großem Besucherandrang ist aus der Schlosskapelle in Lichtenstein eine 70 Zentimeter hohe Figur verschwunden.

Lichtenstein.

Tausende Schaulustige haben am vergangenen Samstag die Nacht der Schlösser für einen Ausflug genutzt. Unter den Besuchern: auch ein Dieb. Auf Schloss Lichtenstein hat der unbekannte Täter einen silbernen Engel gestohlen. Das teilte gestern ein Sprecher der zuständigen Polizeidirektion in Zwickau mit. Die historische Figur ist etwa 70 Zentimeter hoch und stand auf einem Altar in der Kapelle des Schlosses, so der Polizeisprecher weiter.

Christian Bretschneider vom Geschichtsverein in Lichtenstein: "Die Figur stammt wohl aus der Zeit um 1900. Der ideelle Verlust wiegt in diesem Fall schwerer als der materielle." Zum genauen Wert gibt es bis jetzt keine Angaben. Unter der Kapelle befindet sich die legendäre Gruft der Schönburger, in der 20 Särge liegen. Sie sind das Besuchermagnet. Die Polizei sucht Zeugen zum Tathergang. Eine zweite, analoge Figur, die ebenfalls auf dem Altar in der Kapelle stand, ließ der Täter zurück. (erki)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...