Schüler stricken Mini-Fahrrad mit Wolle ein

Das Projekt "HOT gestrickt" im Jahr der Industriekultur nimmt allmählich Fahrt auf. Am Freitag haben Mädchen und Jungen der "Schule am Sachsenring" gemeinsam mit ihrer Lehrerin Elke Krauße (rechts im Bild) im Textil- und Rennsportmuseum in Hohenstein-Ernstthal eines der kultigen DDR-Klappfahrräder und zwei Gitarren übergeben: natürlich bunt eingestrickt. "Mit dem Projekt soll Hohenstein-Ernstthal 2020 bunter werden", sagt Museumsleiterin Marina Palm. Denn noch viele weitere, auch größere Objekte in der Stadt sollen mit Wolle versehen werden, zum Beispiel mit Schals, Tüchern und vielem mehr. So soll auch die Kalte Hedwig, der Brunnen auf dem Altmarkt und Wahrzeichen von Hohenstein-Ernstthal, in das Kunstprojekt einbezogen werden. Laut Marina Palm ist es aber noch ein Geheimnis, wie die berühmte Magd neben dem Rathaus einmal aussehen soll. (erki)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...